Stärkere Finger training in Trainingsboard
ClimbingFlex Ilustration

Stärkere Finger: Warum du mehr als nur die Finger trainieren solltest.

Stefanie | 7. Oktober 2018
0 Kommentare

"Ich brauche stärkere Finger." - Dieser Gedanke liegt nach vielen fingerlastigen Zügen nahe, oder?

In der Halle habe ich den Eindruck, dass manche Probleme echt krass für die Finger sind. Mini-Kanten für die Finger und glatte Mini-Tritte. Fingerlöcher im Überhang. Kleine Griffe mit Dynamik.

Bei manchen schüttle ich nur den Kopf und denke, dass ich das meinen Fingern lieber nicht antue. Manche dieser Probleme machen aber Spaß - und hier wären stärkere Finger sicher hilfreich.

Das Problem

Wenn sich Gewohnheiten beim Klettern einschleichen, die deine Finger beim Klettern zu sehr beanspruchen, führt das über kurz oder lang zu Überlastungen. Vor allem in oberen Schwierigkeitsgraden, wenn die Bewegungszüge komplexer werden.

Die Herausforderung beim Klettern von solchen komplexen Zügen ist, an die eigene Grenze zu gehen und dabei achtsam zu bleiben.

Wenn der Fokus zu sehr auf dem Erreichen liegt, bekommt diese Achtsamkeit beim Klettern zu wenig Raum.

Für mich ist es immer eine Balance zwischen diesen zwei Fragen:

  1. Schaffe ich den Zug doch noch, obwohl mein Kopf nicht daran glaubt?
  2. Wie weit kann ich gehen, ohne dass ich das für mich verträgliche Maß überschreite?

Trotzdem kannst du neben achtsamem Klettern etwas für die Finger machen.

Stärkere Finger durch reines Fingertraining?

Wenn du merkst, dass deine Finger mehr Kraft brauchen könnten, liegt es nahe, sich motiviert auf ein Fingertraining zu stürzen. Vor allem, wenn es überall Tipps und Übungen gibt.

Manche Übungen sind sicher sinnvoll.

Wir haben zum Beispiel die Powerfingers und haben hier mal darüber geschrieben.

Obwohl ich sie im Moment nicht viel nutze, finde ich die Powerfingers sinnvoll, weil sie den Fingern einen Ausgleich geben. Die Bewegung, die du damit machst, ist die Gegenbewegung zum Greifen und es gibt verschiedene Schwierigkeitsstufen.

Powerfingers für stärkere Finger
Das Praktische an den Powerfingers ist, dass du die Gegenbewegung zum Greifen kleiner Griffe machst. Ein Ausgleich, der auch deinen Unterarmen guttut.

Insgesamt bin ich aber mehr ein Freund von ganzheitlichem Training.

Warum?

Bei einseitigem Training, wie zum Beispiel reinem Fingertraining, optimierst du nur einen einzigen Teil.

Letztendlich gibt es verschiedene Trainingsphilosophien.

Für jeden kann etwas anderes besser funktionieren. Deswegen gibt es nicht den einen richtigen Weg. Es hilft aber, mehrere Wege auszuprobieren.

Ganzheitliches Training: Stärkere Finger sind eine von vielen Komponenten.

Beim Klettern kommt der ganze Körper zum Einsatz - nicht nur die Finger, auch wenn manche Routen die Finger stärker fokussieren.

Vor ein paar Wochen waren wir in der Halle und haben ein Mädel gesehen, das mit einer faszinierenden Leichtigkeit einen der schwersten Boulder geklettert ist.

Eben so einen Boulder mit Überhang, kleinen Kanten und Fingerlöchern. Auch wenn's bestimmt kein Spaziergang war, sah es unglaublich geschmeidig und leicht aus. Weil sie nicht nur mit den Fingern und Armkraft geklettert ist und der Rest vom Körper wie ein nasser Sack nach unten hing.

Daran siehst du, dass stärkere Finger da sicher helfen - aber dass auch Körperspannung und Körpergefühl wichtig sind.

Wenn du also nicht nur deine Finger stärkst, sondern auch dein Körpergefühl, deine Körperspannung, deine Füße und Beine, wirst du deinen Körper anders einsetzen. Und da können solche Details einen großen Unterschied machen, wie für mich in dieser Route:

stärkere Finger
Eine fingerlastige Route in unser früheren Stamm-Halle. Diese Route hatte es in sich, aber sie war dank Eindrehen, präzise Stehen und Körperspannung machbar, ohne mich zu zerstören. 🙂 Wenn du hier dein ganzes Körpergewicht an die Finger hängst, geht das auf Dauer nicht gut. Wenn du dagegen deine Füße präzise einsetzt und mit mehr Körperspannung kletterst, haben die Finger nicht mehr so viel zu arbeiten.

Fazit

Manchmal gibt's Routen, die auf die Finger gehen, keine Frage.

Wenn du dich aber nicht nur auf Fingertraining konzentrierst, sondern auch auf die Stärkung deiner Füße, Beine und Körperspannung, gibst du dir die Chance, geschmeidiger zu klettern. Das bedeutet, dass du deine Finger schonst und kraftsparender kletterst.

Carlos und ich haben für unseren Mitgliederbereich Fit4Climbing vor kurzem eine zwei-teilige Video-Serie zu dem Thema aufgenommen. Dort geht's darum, wie du zuhause ein ganzheitliches Training mit Yoga aufbaust, so dass du deine Fingerkraft optimaler einsetzen kannst.

Screenshot Fit4Climbing Yoga Einheiten: Ergänzungstraining für starke Finger Teil 1

Nächste Woche schreibe ich darüber, welche Yoga-Übungen wir für die Serie aufgenommen haben und gebe dir Tipps, die in der Wirkung der Haltungen einen Unterschied machen. Bis dann!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.